Ihr behandelnder Arzt

Dr. med. Andreas Christoph Lipski
Facharzt für Augenheilkunde

verheiratet, 3 Kinder, 1974 geboren in Berlin, Abitur 1993, Studium BWL und Wehrersatzdienst in Berlin. Ab 1996 Medizinstudium an der Semmelweis-Universität in Budapest, Humboldt-Universtät in Berlin und am Baylor-College in Houston mit Staatsexamen 2003, Approbation 2004. Magna cum laude Promotion zum Doctor medicinae an der Humboldt-Universität 2005 mit einer Arbeit über die Methylierung und Deaminierung von Cytosinbasen in der DNA beim experimentellen Schlaganfall.

Dr. med. Andreas Lipski

Dr. med. Andreas Lipski

Arbeitsfelder

Gesamte Augenheilkunde mit Schwerpunkten in konservativer und operativer Retinologie, Neuro- und Elekrophysiologie, Glaukomatologie, Onkologie, Laser- und Kataraktchirurgie. Umfangreiche Gutachtertätigkeit in Gerichts- und Schlichtungsverfahren, Ober-, Versicherungs- und Fahreignungsgutachten. Peer Reviews für zahlreiche wissenschaftliche Fachjournale (IOVS, American Journal, Current Eye, Documenta, Graefe´s, Clinical Ophthalmology, Expert Review, KliMo u.a.).

2012-13

Oberarzt der Kliniken Rudolf Virchow und Benjamin Franklin bei Frau Prof. A. Joussen in Berlin.
Übernahme der Augenarztpraxis Dr. Gelernter in Berlin-Schöneberg im April 2014.

2011

Praxis mit Fachgruppenleitung für Augenheilkunde bei der Polikum MVZ GmbH mit ambulanter operativer Tätigkeit in Friedenau und Charlottenburg.

2005-11

Universitätszentrum für Augenheilkunde in Essen. Facharztanerkennung vor der Ärztekammer Nordrhein 2008. Funktionsoberarzt am Zentrum für Augenheilkunde in Essen bei Prof. N. Bornfeld bis 2011.

2003-04

AIP und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universitätsaugenklinik in Rostock

Buchbeiträge, Originalveröffentlichungen, Übersichtsarbeiten und Aufsätze in nationalen und internationalen Fachjournalen sowie Vorträge und Poster auf nationalen und internationalen Tagungen sowohl in Co- als auch Erstautorschaft.

  • Chronopoulos A, Lipski A, Jonescu-Cuypers CP, Thumann G. Unusual bilateral traumatic maculopathy following whiplash injury. BMJ Case Rep. 2014 Nov 20; 2014.
  • Chronopoulos A, Kilic E, Joussen AJ, Lipski A. Small incision iris tumor biopsy using a cavernous sampling forceps. Br J Ophthalmol 2014 Nov;98(11):1539-42. 2014 Nov;98(11):1539-42.
  • Lipski A. Bartonella. In: Pleyer (Hrsg.) Entzündliche Augenerkrankungen, 1. Auflage 2014, Springer Berlin Heidelberg, pp. 362-5.
  • Lipski AC, Lakotka N, Willerding G et al.: Diagnostik und Therapie von choroidalen Melanomen. Klin Monbl Augenheilkd. 2013;230(10):1005-19
  • Lipski A, Joussen A. „Differenzialdiagnose flacher Pigmentationen des Augenhintergrundes – gutes Zeichen, schlechtes Zeichen?“ Dez. 2012. In: Einblick-Ausblick. Fachpublikation der Humboldt-Universität sowie der Augenklinik der Charité Universitätsmedizin, S.41
  • Metz CH, Buer J, Bornfeld N, Lipski A. Bilateral Bartonella henselae neuroretinitis with stellate maculopathy in a 6-year-old boy. Infection. 2012 Apr;40(2):191-4.
  • Lipski, Andreas; Buer, Jan; Bornfeld, Norbert; Metz, Claudia: Die Katzenkratzkrankheit – ein dicker Floh im Heuhaufen? Zeitschrift praktischer Augenheilkunde 32: 409-413 (2011)
  • Lipski A, Eckstein A, Esser J, Loesch C, Mann K, Mohr C, Jurklies B. Course of pattern-reversed visual evoked cortical potentials in 30 eyes after bony orbital decompression in dysthyroid optic neuropathy. Br J Ophthalmol. 2011 Feb;95(2):222-6
  • Lipski A, Bornfeld N, Jurklies B. Photodynamic therapy with verteporfin in paediatric and young adult patients: long-term treatment results of choroidal neovascularisations. Br J Ophthalmol 2008;92(5):655-60.
  • Lipski A, Bornfeld N, Jurklies B. Multifocal electroretinography in patients with exudative AMD and intravitreal treatment with pegaptanib sodium. Retina 2007;27(7):864-72.
  • D.Gröne, M.Kunz, A.Lipski, G.Gross. Einseitige Sehstörung als Primärsymptom der Syphilis. Hautarzt 2005;56:1182–1185
  • Lipski AC. Methylierung und Deaminierung von Cytosin nach zerebraler Ischämie. Dissertation, Humboldt-Universität Berlin, 2005 (84 Seiten)
  • Endres M, Biniszkiewicz D, Sobol RW, Harms C, Ahmadi M, Lipski A, Katchanov J, Mergenthaler P, Dirnagl U, Wilson SH, Meisel A, Jaenisch R. Increased postischemic brain injury in mice deficient in uracil-DNA glycosylase. J Clin Invest. 2004 Jun;113(12):1711-21
  • Endres M, Meisel A, Biniszkiewicz D, Namura S, Prass K, Ruscher K, Lipski A, Jaenisch R, Moskowitz MA, Dirnagl U. DNA methyltransferase contributes to delayed ischemic brain injury. J Neurosci. 2000 May 1;20(9):3175-81
  • „Strahlenretinopahtie; Vasoproliferative Tumoren“ DOG-Satellitenkurs Vaskuläre Erkrankungen mit Zertifizierungskurs intravitreale Injektionen, Berlin Sept. 2013
  • „Therapie des diabetischen Makulaödems“. Zertifizierungskurs intravitreale Injektionen, DOC Nürnberg, Juni 2013
  • „Use of sustained drug release devices in retinal treatment“ Seminar des Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien, März 2013
  • „Glaukom“ Hauptvorlesung des Modellstudiengangs Humanmedizin an der Humboldt-Universität, Charité Mitte (in Vertretung für Prof. Chr. Jonescu-Cuypers), 2013
  • „Augentumore“ Hauptvorlesung Augenheilkunde am UKBF Berlin, 2013
  • „Trauma“ Hauptvorlesung Augenheilkunde am UKBF (in Vertretung für Prof. A. Joussen), 2012
  • „Ablatio retinae“ Hauptvorlesung Augenheilkunde am UKRV (in Vertretung für Prof. A. Joussen), 2012
  • „Augenärztliche Untersuchungen“ Hauptvorleseung Augenheilkunde am UKRV, 2012
  • „Periphere Netzhautdegenerationen – wann behandeln, wann abwarten?“ Mittwochsfortbildung für Augenärzte, Charité UKRV, 2012
  • „Die Cabernet Studie – alter Wein aus neuen Schläuchen?“ DOC Nürnberg, Juni 2012
  • „Charité Online Ophthalmology Network“. Andreas Lipski, Matthias Klamann, Florian Heußen, Antonia Joussen. BBAG Poster, 2012
  • „Differenzialdiagnose flacher Funduspigmentationen“. Lipski A, Joussen A. BBAG 2012
  • „Intravitreale Injektionen – Praxis, Indikation, Zulassung“. Diskussionsseminar der Augenärzte im Medizinischen Dienst der Krankenkassen, Berlin 2012
  • „Retinopathia praematurorum“. DOG-Satellitenkurs Vaskuläre Erkrankungen mit Zertifizierungskurs intravitreale Injektionen, Berlin 2012
  • „Bartonella henselae Neuroretinitis (Katzenkrankheit) – Eine wichtige Differenzialdiagnose
    in der Retinologie und Neuroophthalmologie“ A. Lipski, J. Buer, A. Joussen, N. Bornfeld, C. Metz. 25.  Jahrestagung der Retinologischen Gesellschaft 2012, Münster
  • „Diagnostik und Klinik der Retinopathia praematurorum“ Fortbildungsveranstaltung für Mitarbeiter der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, HELIOS Klinikum Berlin-Buch, 2012
  • „Diabetische Retinopathie“ Mittwochsfortbildung des POLIKUM Friedenau, 2011
  • „Die Katzenkratzkrankheit – ein dicker Floh im Heuhaufen?“ Lipski A, Buer J, Bornfeld N, Metz C. Poster auf der 109. Jahrestagung der DOG in Berlin 2011
  • Peripapilläre Verdickung der Nervenfaserschicht bei autosomal rezessiver spastischer Ataxie Charlevoix-Saguenay (ARSACS). Kreis S., Lipski A., Timmann-Braun D.,  Gerwig M.-A. 109. Jahrestagung der DOG in Berlin 2011
  • „Chancen der anti-VEGF-Therapie beim Neovaskularisationsglaukom“ 23. Jahrestagung der Retinologischen Gesellschaft, Freiburg i.Br., Sept. 2010
  • „Therapie von Sehnervenerkrankungen“, Augenklinik der Universität Essen, Juni 2010
  • „Hypertrophie des RPE, Gardner-Syndrom und andere Differenzialdiagnosen flacher Funduspigmentationen“, Augenklinik der Universität Essen, Sept. 2009
  • “Photodynamic therapy for choroidal neovascularisations secondary to angioid streaks”. Lipski A, Jurklies B. International Pseudoxanthoma elasticum workshop, Universitäts-Augenklinik Bonn, Juli 2009
  • „Multifokale Elektroretinographie bei Patienten mit umschriebenem Aderhauthämangiom vor und nach photodynamischer Therapie mit Verteporfin“ A. Lipski, B. Jurklies. 107. Jahrestagung der DOG in Leipzig 2009
  • “Bilaterale Bartonella-Neuroretinitis bei einem 6-jährigen Jungen“ A. Lipski, N. Bornfeld, B. Jurklies. Poster auf der 107. Jahrestagung der DOG in Leipzig 2009
  • „Kombiniertes Hamartom des retinalen Pigmentepithels“ Falldarstellung (FAN-Club) 171. Versammlung des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte in Köln, Jan. 2009
  • „Differenzialdiagnose flacher Funduspigmentationen-Konsequenzen für die Praxis“ A. Lipski, N. Bornfeld, B. Jurklies. 171. Versammlung des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte in Köln, Jan. 2009
  • “Recovery of visual function and pattern VEP in patients with Graves’ Ophthalmopathy and optic neuropathy after bony orbital three wall decompression” Lipski A., Jurklies B., Esser J., Loesch C., Johnson K. T.M., Mann K., Mohr C., Eckstein A.K. 106. Jahrestagung der DOG in Berlin, Sept. 2008
  • “Photodynamische Therapie bei jungen Patienten“, Universitätsaugenklinik Essen, Mai 2008
  • “Predictive value of Multifocal Electroretinography in patients with exudative AMD and intravitreal treatment with pegaptanib sodium” A. Lipski, B. Jurklies, N. Bornfeld. IV. International Symposium of the DOG on Age-Related Macular Degeneration in Baden Baden, Sept. 2007
  • “Ciliopathien der Retina“ Augenklinik der Universität Essen, Jun. 2007
  • „Impaired Mouse ERG caused by DNA Repair Deficiency and Folate Restriction” A.Lipski, M.Endres, S.Skosyrski, D.Biniszkiewicz, K.Rüther. ARVO Poster, Ft. Lauderdale, US, 2007
  • „Photodynamische Therapie bei jungen Patienten“ B. Jurklies, A. Lipski, N. Bornfeld. 169. Versammlung des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte in Mülheim, Germany, Feb. 2007
  • “Multifocal Electroretinographic Long-term Follow-up in 12 Cases of Minimally Classic or Occult SRNV in ARMD Treated with Pegaptanib Sodium (Macugen)” A Lipski, N Bornfeld, M Gök, B Jurklies. 24th Annual ASRS Meeting and the 6th Annual EVRS
  • Meeting in Cannes, France, Sept. 2006 and Combined Meeting of the Club Jules Gonin and the Retina Society in Cape Town, South Africa, Oct. 2006
  • “Electroretinographic long-term follow-up in 12 cases of minimally classic or occult subretinal neovascularisations (SRNV) in age-related macular degeneration (ARMD) treated with Pegaptanib sodium (Macugen)” Lipski A., Bornfeld N., Gök M., Jurklies B. 104. Jahrestagung der DOG in Berlin, Germany, Sept. 2006
  • „Hereditäre Makuladystrophien-vom Gen zum Phänotyp“ Augenklinik der Universität Essen Aug. 2006
  • „Photodynamic therapy with Visudyne (PDT) in young patients with subretinal neovascularisations (SRNV)” Lipski A., Bornfeld N., Jurklies B. 104. Jahrestagung der DOG in Berlin, Germany, Sept. 2006
  • „Drei Fallvorstellungen zum Verlauf nach Macugentherapie im Rahmen des compassionate treatment bei AMD“ A.Lipski, B. Jurklies, N. Bornfeld. Macugen-Einführungssymposium der Firma Pfizer, Frankfurt, Germany, Jun 2006
  • „Intravitreale Pharmakotherapie mit Macugen bei Diabetischer Retinopathie bzw. Makulopathie. Darstellung der neuesten Therapiekonzepte“ Journal Club der Augenklinik der Universität Essen, Jan 2006
  • „Eine Rolle der Uracil-DNA-Glykosylase für die Netzhautfunktion von Mäusen“ Lipski A, Skosyrski S, Biniskiewicz D, Endres M, Rüther K. 102. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) 2004 in Berlin.
  • „Retinoschisis mit Schisisablatio“, Augenklinik der Universität Rostock, 2004
  • „Diabetes-Veränderungen am Auge“, Augenklinik der Universität Rostock, 2004
  • „Intravitreale rtPA-Injektion bei subfovealer Blutung“, Fortbildungstag der Augenklinik der Universität Rostock zum Anlaß der Verabschiedung von Prof. Vick, 2004
  • „Bilaterale Neuritis nervi optici bei Lues II“, Augenklinik der Universität Rostock, 2004
  • „DNA-Veränderungen bei Netzhauterkrankungen“, Augenklinik der Universität Rostock, 2004
  • „Makuladystrophien“, Augenklinik der Universität Rostock, 2003
  • „A role for DNA integrity in retinal diseases?“ Nachmittagsfortbildung der Universitätsaugenklinik der Charité Berlin, 2002
  • „DNA-Reparatur in Neuronen“, Abteilung für Exp. Neurologie, Neurologische Klinik der Charité Berlin, 2000
  • „Die Zeit der Zellen-wie alt können wir werden?“, wissenschaftliche Sitzung des wissenschaftlich-katholischen StudentenvereinUnitas Berlin, 1999
  • „Nachweis von Uracil in DNA“, Abteilung für Experimentelle Neurologie, Neurologische Klinik der Charité Berlin, 1999

Arzthelferinnen

Petra Lottig, Medizinische Fachangestellte

Petra Lottig

Medizinische Fachangestellte
in der Praxis seit 2018

Frances Noseleit Platzhalter

Frances Noseleit

Medizinische Fachangestellte
in der Praxis seit 2020

Ines Ravelo, Medizinische Fachangestellte in der Praxis seit 2019

Ines Ravelo

Medizinische Fachangestellte
in der Praxis seit 2019

Michaela Weiser, Medizinische Fachangestellte und Sterilgutassistentin

Michaela Weiser

Medizinische Fachangestellte / Sterilgutassistentin
in der Praxis seit 2014